<< Neues Textfeld >>

14.07.2015

 

Keine Beschlussfähigkeit bei der Mitgliederversammlung letzten Sonntag am 12.07.2015.

Nächster Termin ist am 19.07.2015 um 15:30 Uhr im Saaal der griechischen Gemeinde.

03.07.2015

Vorbereitung/Freundschaftspiele

07.02.2016 13:00 Uhr   SV Hellas 94 II : Spfr. Großsachsenheim

                   15:00 Uhr   SV Hellas 94 I : Aramäer Heilbronn

14.02.2016   15.00 Uhr    SV Hellas 94 I : SV Schluchtern

21.02.2016  13:00 Uhr   SV Hellas 94 II : GfV Odyssia Esslingen

                    15:00 Uhr   Anadolu Marbach : SV Hellas 94 I 

28.02.2016    15:00 Uhr    SV Wahlheim : SV Hellas I

Bietigheimer Zeitung

Reges Kommen und Gehen beim SV Hellas 94

Erhebliche Veränderungen gibt es im Kader des Fußball-Bezirksligisten SV Hellas 94 Bietigheim. Gleich sieben Kicker zählen nicht mehr zum Aufgebot für die restliche Saison. Im Gegenzug stießen zehn neue Spieler und zwei Wiedereinsteiger zum Kader.

 

Erhebliche Veränderungen gibt es im Kader des Fußball-Bezirksligisten SV Hellas 94 Bietigheim. Gleich sieben Kicker zählen nicht mehr zum Aufgebot für die restliche Saison. Im Gegenzug stießen zehn neue Spieler und zwei Wiedereinsteiger zum Kader. Die bisherigen Leistungsträger Marin Kurtin, Miroslav Andacic und Josip Casic sowie Nachwuchskeeper Matija Vinski heuerten beim Stuttgarter Bezirksligisten TSV Weilimdorf an. Weitere Abgänge sind Orestis Gkiouras (SV Walheim) und Polykarpos Sachinidis (zurück zum FV Ingersheim). Zudem pausiert Vasileios Papasymeon, der in Griechenland seinen Militärdienst ableistet.

Verstärkt hat sich der SV Hellas mit vier Akteuren des Klassenrivalen GSV Pleidelsheim. So sind Torjäger Marco Montesano, Salvatore Glietti, Keven Metsch und Aldo De Stefano ins Ellental gewechselt. Darüber hinaus tragen künftig Nesreddine Kenniche (TV Pflugfelden), Ramazan Aras (zuletzt Türkspor Neckarsulm), Tolgahan Kaya (Sportfreunde Großsachsenheim), Cedric Huber (TASV Hessigheim) sowie die Talente Nicola Caizzi (FV Löchgau U 19) und Gregorios Pagonas (TSF Ditzingen U 19) das Bietigheimer Trikot. Samson Nwegbu und Mario Massaro sind nach längerer Spielpause wieder voll in den Trainingsbetrieb eingestiegen.

 

Bietigheimer Zeitung

Hellas 94 Bietigheim gewinnt das letzte Heimspiel gegen Lomersheim

Nach dem 7:4 im Hinspiel klingelte es auch in der zweiten Partie zwischen dem SV Hellas 94 Bietigheim und dem TSV Phönix Lomersheim siebenmal. Der SVH hatte auf den Gäste-Blítzstart die richtige Antwort und bleibt Tabellenzweiter.

JAN FEDRA | 07.12.2015

Foto: Bernd Leitner

Hier endet das Kopfballduell zwischen Polykarpos Sachinidis (Hellas, rechts) mit Lomersheims Ralf Oechsle remis, doch am Ende triumphiert Hellas. 

18 Tore in zwei Spielen gegeneinander: Wenn der SV Hellas 94 Bietigheim und der TSV Phönix Lomersheim in der Bezirksliga-Saison 2015/16 aufeinander trafen, gab es Treffer im Überfluss. Am Sonntagnachmittag im Ellental brauchten die Gäste gerade einmal 18 Sekunden, um das 1:0 zu erzielen. In einem von Kampf geprägten Spiel stellten sich die Hellenen aber mit zunehmender Spieldauer auf den Gegner ein und schossen letztendlich noch einen verdienten 5:2-Hemsieg heraus. Dadurch geht die Elf von Trainer Benjamin Thimm im März als erster Verfolger des Tabellenführers TV Pflugfelden in die Rückrunde. Der Abstand zum TVP beträgt satte sieben Punkte, hinter dem SVH sind die SKV Rutesheim II, der SV Germania Bietigheim und der TSV Schwieberdingen in Lauerstellung.

Der TSV Phönix legte im Ellental einen Blitzstart hin: Keine 20 Sekunden waren gespielt, da schlug TSV-Angreifer Marco Schröder einen hohen Ball in den Lauf von Sören Christofori. Hellas-Abwehrspieler Daniele Tambe rutschte bei seinem Klärungsversuch weg und legte Christofori den Ball so unfreiwillig perfekt in den Lauf. Mit einem trockenen Linksschuss unter die Latte überwand der Phönix-Flügelspieler Athanasios Papakonstantino im Tor der Gastgeber.

Viele Nickeligkeiten führten in der Folge zu zahlreichen Freistößen - vor allem der SVH kam so zu einigen Torchancen. Doch weder Josip Casics Direktversuch (8.) noch die Kopfbälle von Dimitrios Bagkis (12.) und Nikolaos Tsiolakidis (21.) brachten den Ausgleich. Den besorgte Casic unter kräftiger Mithilfe von TSV-Keeper Daniel Kern dann aber nach 23 Minuten: Benjamin Rehm brachte den Ball Richtung Tor, Kern rutschte aus, und der durchgestartete Casic verwandelte ohne Mühe aus kurzer Distanz.

Doch die Gäste waren vom Ausgleich wenig beeindruckt, mehr oder weniger direkt nach dem Anspiel eroberte der flinke Sebastian Fischer den Ball an der gegnerischen Eckfahne und steckte durch zu Schröder. Der bullige Stürmer traf aus spitzem Winkel mit einem Flachschuss zum 2:1 für Lomersheim (24.). Nach einer zweiminütigen Unterbrechung wegen hitziger Diskussionen antwortete der Tabellenzweite erneut: Polykarpos Sachinidis drehte sich geschickt nach der Ballannahme, zog in die Spielfeldmitte und schob den Ball zum 2:2 ins lange Eck (27.). Danach dauerte es nur acht Minuten, ehe der SVH erstmals selbst in Führung gehen konnte. Marin Kurtin verlagerte das Spielgeschehen mit einem schnell ausgeführten Freistoß auf die linke Seite. Josip Sesar flankte und fand in der Mitte den komplett alleine gelassenen Stürmer Rehm, der aus sechs Metern zum 3:2 einköpfte. Kurz vor der Pause wurden die Lomersheimer noch einmal über zwei Konter gefährlich, die Abschlüsse von Sebastian und Thomas Fischer waren aber zu unplatziert.

Auch im zweiten Spielabschnitt ging das attraktive Hin und Her weiter. In der 66. Spielminute versuchte Sesar mit einem sehenswerten Chip aus 18 Metern, Kern zu überlisten. Der gute Versuch ging nur knapp vorbei. Zehn Minuten darauf verlängerte Rehm per Kopf in den Lauf von Sesar, der von der Grundlinie aus Casic auf der anderen Seite bediente. Mit einer traumhaften Direktabnahme ins rechte Eck gelang dem Top-Torjäger der Liga die Vorentscheidung zum 4:2. Als Lomersheim in der Schlussphase die Abwehr entblößte, schlug Bagkis nach Ablage von Sesar zum fünften Mal zu.

Phönix-Trainer Martin Maier stellte seiner Mannschaft trotz der Pleite ein ordentliches Zeugnis aus: "Am Anfang waren wir mit klaren Torchancen nach vorne gefährlich, und wir haben bewiesen, dass wir konkurrenzfähig sind. Aber natürlich ist Hellas eine sehr starke Mannschaft und hat in Summe verdient gewonnen." Hellas-Co-Trainer Fritz Metsch analysierte die Partie wie folgt: "Lomersheim hat rustikal gespielt, deshalb war es wie immer schwer für uns. Mit dem Sieg bin ich natürlich zufrieden."


Bietigheimer Zeitung 21.09.2015

Am fünften Spieltag der Fußball-Bezirksliga hat es den SV Hellas 94 Bietigheim erwischt. Der Tabellenführer bezog mit dem 1:2 beim FC Marbach seine erste Saisonniederlage..

Am fünften Spieltag ist die Siegesserie des SV Hellas 94 Bietigheim gerissen. Beim Landesliga-Absteiger FC Marbach verlor das Team von Trainer Anto Markovic mit 1:2 (0:2). Patrick Flamm (21.) und Angelo Di Capua (40.) hatten die Schillerstädter vor der Pause mit 2:0 in Führung gebracht.

Trotz engagierter Leistung und mehreren guten Möglichkeiten reichte es den Gästen nur noch zum 1:2-Anschlusstreffer durch Polykarpos Sachinidis in der dritten Minute der Nachspielzeit. Trotz der ersten Saisonniederlage bleiben die Bietigheimer weiter Tabellenführer der Bezirksliga, jetzt punktgleich mit dem TV Pflugfelden.

<< Neues Textfeld >>

Am Sonntag den 12.07.2015 findet um 15:30 Uhr im Saal der griechischen Gemeinde, Metterstraße 36 unsere ordentliche diesjährige Mitgliederversammlung statt.

 

 

 

Tagesordnungspunkte:

 

- Eröffnung und Begrüßung durch den Vorstand

- Bericht des Vorstandes

- Bericht Kontrollausschuß

- Entlastung des jetzigen Vorstandes

- Neuwahlen Vorstandsschaft

- Verschiedenes

15.06.2015

Hallo liebe Sportfreunde des SV Hellas94,

 

der Schmerz sitzt tief nach dem gestrigen 2.Relegationsspiel, dass wir leider mit einer Niederlage beenden mussten. Vor einer Traumkulisse mit 1000 Zuschauern, haben wir gestern das Ticket zum 3. und letzten entscheidenten Relegationsspiel für den Aufstieg in die Landesliga nicht einlösen können.

Das Quäntchen Glück war dieses Mal dem Gegner gegönnt. Leider konnten wir unsere Chancen bei sehr hohen und schwülen Temperaturen nicht effektiv umsetzen. Dennoch hat die Mannschaft alle in Ihrer Macht stehenden Möglichkeiten ausgeschöpft, leider ohne dafür belohnt zu werden.

 

Glückwunsch an TSV Schwaikheim.

 

An dieser Stelle will sich der gesamte Verein, Vorstandschaft, Trainer, Betreuer, Mannschaftsverantwortliche und Spieler der 1. Mannschaft sowie der 2. Mannschaft bei allen seinen Fans und Anhängern recht herzlich für dieses schöne Jahr bei euch bedanken.

 

Ein großes Dankeschön für die einwandfrei und Tatkräftige Unterstützung gilt all unseren Sponsoren, die ihren sehr großen Anteil zu dieser dennoch, sehr erfolgreichen Saison dazu beigetragen haben.

 

Ein besonderer Dank gilt auch all unseren Helfern die als Ordner, Linienrichter und als Ausschankspersonal in unserer AKROPOLIS Hütte tatkräftig mitgearbeitet haben.

 

Nicht zu vergessen sind alle Ehefrauen und Kinder die uns in der gesamten Zeit den Rücken gestärkt haben und mit uns Sonntag für Sonntag mitgefiebert haben, dafür nochmal " VIELEN LIEBEN DANK"!!

 

Wir wünschen euch allen eine tolle und erholsame Sommerzeit, wir sehen uns wieder in der nächsten Saison der Bezirksliga 2015 /16.

 

Bis dahin.

 

 

10.06.2015

03.06.2015

Liebe Fussballfreunde,

 

nun sind wir am 30.Spieltag angelangt wo es jetzt um die " Wurst " geht. Der Dreikampf ist eröffnet und jedes der Spitzenteams will sich die Meisterschaft sowie den Relegationsplatz für die Landesliga sichern.

 

Nun heißt es für unser Team alles in die Waagschale zu werfen und am Samstag beim TV Pflugfelden zu punkten um so einen dieser begehrten Aufstiegsplätze zu ergattern.

Das Team strotzt vor Selbstbewusstsein und das Mannschaftsklima ist besser wie den je. Voller Spannung und Erwartung geht es nun am Samstag zum wohl wichtigsten Spiel der Saison.

 

Seit dabei und lasst euch dieses Highlight in der Bezirksliga nicht entgehen.

26.05.2015

15.05.2015

                          Bezirkspokalsieger 2014 / 2015

 

 

Nun ist es vollbracht...nach 21 Jahre ist der Pokal in den Händen der Hellenen. Außer erreichen eines Halbfinales in der Kreisliga B, war es dem SV Hellas 94 bis gestern verwährt geblieben diesen Pokal ins Ellental zu bringen.

 

Nun hat es nach einem packenden und sehr taktisch geprägtem Spiel gegen den FV Ingersheim geklappt und der Pokal ist nach 5:3 im Elfmeterschiessen endlich in unseren Händen.

 

Glückwunsch und ein riesen Kompliment an die Mannschaft und dem neuen Trainergespann unter Führung von Marko Markovic und Benjamin Rehm.

 

Ein GROSSES DANKE SCHÖN an alle Mitglieder, Sponsoren und Fans aus der Umgebung für diese riesen Unterstützung im gestrigen wahrhaftig tollen Pokalfinale.

 

Ein riesen Dankeschön auch an unseren Sponsor " Restaurant zum Toni" der die Mannschaft nach dem Pokalerfolg zu sich eingeladen hatte um dort in bester Küche und Atmosphäre die Siegesfeier durchzuführen.

 

Wie gewohnt stehen in unserer Galerie Bilder vom gestrigen Spektakel. Schaut doch einfach mal rein.

 

13.05.2015

Noch starke 24 Stunden bis zum Pokal Showdown!!

30.04.2015

Hallo liebe Fussballfreunde und Fans des SV Hellas 94 Bietigheim,

 

nun ist die Bekanntmachung des Pokalfinalspieles gegen den FV Ingersheim bekannt gegeben worden.

Alle Mitglieder und Fans unseres Vereines sind hiermit herzlich aufgerufen an diesem riesen Event teilzunehmen. Es bietet sich für uns die erstmalige Gelegenheit diesen schönen Pokal ins Ellental zu bringen. Seit dabei und feuert unsere Mannschaft in diesem Traumfinale an.

 

 

17.04.2015

Hallo Sportfreunde des SV Hellas 94 Bietigheim,

 

 

es ist soweit, am Mittwoch gehts mit dem Pokalspiel der Halbfinalfinal Begegnung weiter. Wir hoffen auf große Unterstützung eurer Seite damit wir diese letzte Hürde auch noch schaffen und ins FINALE marschieren können.

 

BITTE UM BEACHTUNG !!!!!

 

Der Fehlerteufel hat sich eingeschlichen, hier die richtige Paarung und Austragungsort des Pokalhalbfinal Spieles.

Team Berzirksliga gewinnt in Renningen mit 3:2 und ist weiterhin Tabellenführer

Torschützen für unser Team

 

Llokaj - Borna und Beny Rehm

 

 

Team Kreisliga knackt die "harte Nuss" TSV Nussdorf II mit einem 2:1 Auswärtssieg

Wird´s ´ne Lucky Seven für Team Bezirksliga?

Nächste Spiele:

TEAM
BEZIRKSLIGA
Sonntag
den

06.03.2015
15:00 Uhr

TV Pflugfelden

gegen

SV Hellas 94

 

TEAM
KREISLIGA
Sonntag
den

06.03.2016
13:15 Uhr

FV Roßwag II

gegen

SV Hellas 94

 

Aktuelle News auch auf

unserer 

Facebook Seite

Hauptsponsor

PREMIUMSPONSOREN

                                 weitere Partner...

 

 

Besucher: